Alle Artikel mit dem Schlagwort: Griechenland

Weihnachtsbäckerei und die Gerüche meiner Heimat

Ich liebe Weihnachten! Es ist die Zeit wo ich zum Träumen beginne, Nostalgie und Heimweh verspüre. Überall riecht man leckere Gerüche, das gedämmte Licht verzaubert und lässt eine wohlige Wärme in einem aufkommen. Ich denke dabei an zu Hause, an die alten Traditionen, an die leckeren Schmankerl, die wir mit der Familie gebacken haben und an das laute Lachen, das aus der Küche kam.

Literarisches Inselhopping

Wer außer Petros Markaris zur griechischen Literatur etwas finden möchte, muss entweder erfinderisch suchen oder zeitlich zurückgehen – und stößt dann wahrscheinlich auf Kazantzakis oder auf die Nobelpreisträger Griechenlands: Odysseus Elytis (1979) und Giorgos Seferis (1963). Ich empfehle den Suchenden zwei sehr unterschiedliche Bücher: Die Mörderin von Alexandros Papadiamantis und Die Insel der Vergessenen von Victoria Hislop. Beide handeln vom Leben auf griechischen Inseln – Skiathos und Kreta – und von den schwierigen Lebensbedingungen der Inselbevölkerung Ende des 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Ostern in Griechenland

Für mich ist sind die Osterfeiertage die schönste Zeit in Griechenland. Die ganze Familie versammelt sich zum Grillen eines Osterlamms, es wird viel gegessen und getanzt. Die Dörfer sind noch ein bisschen im Winterschlaf und gleichzeitig in Erwartung auf den heißen Sommer. Das folgende Video von Panayioti Yannitsos wurde letztes Jahr in Kiveri aufgenommen, einem 1000-Einwohner-Dorf auf dem Peloponnes. Mit wunderschönen Bildern und einem nahezu melancholischen Text wird von Vorbereitungen für das Osterfest erzählt und ein Eindruck von dem Leben in dem kleinen griechischen Dorf am Meer vermittelt.